Morgen lieb ich dich für immer

10.04.2017




,, Aber das ist ganz egal , denn sobald du echt bist , kannst du nicht mehr hässlich sein. Und sobald du echt bist , kannst du nie wieder unecht werden. Es ist für immer ''

 ( Seite 522 ) 


Fakten übers Buch :

  • das Buch ist broschiert und kostete jeweils 12 , 99 €
  • die Autorin ist Jennifer L. Armentrout
  • erschienen ist es am 13.März.2017
  • Originaltitel lautet ,, The problem with forever ''
  • Es ist ein Einzelband

Inhalt

Mallory und Rider haben etwas geteilt , dass ihr ganzes Leben verändert hat : ihre schlimme Vergangenheit . Vier Jahre lang haben sie sich nicht gesehen und am ersten Tag an der neuen Highschool trifft sie ihn.

Rider - von dem sie fest davon überzeugt ist , dass er sich nicht geändert hat.

Seitdem ist nichts mehr wie es war : alten Erinnerungen kommen auf , neue Gefühle entwickeln sich , tragische Ereignisse werden erlebt , wundervolle Momente werden geschaffen.

Aber wie stark kann eine Beziehung zwischen zwei völlig unterschiedlichen Menschen sein , die sich auseinander gelebt haben ?

Zwischen zwei fremden Menschen mit einer gemeinsamen Vergangenheit.

Verlust und Liebe - zwei Wörter die in diesen Buch deutlich werden


Titel und Cover

Um ehrlich zu sein gefällt mir der englische Titel besser ( The problem with forever ).

Dieser Titel sagt das aus um was es in dem Buch wirklich geht und ich finde den müsste man nicht mal übersetzen , weil es dadurch eine andere Wirkung bekommt.

Der deutsche Titel passt natürlich genau so , denn ich habe eine ganze Zeit darüber nachgedacht.

Nach meiner ( ! ) Interpretation ( wenn man das Buch gelesen hat ) sagt er aus , dass man sich verändert und man Zeit braucht um bestimmte Herausforderungen annehmen zu können.

Und Liebe ist eine große Herausforderung.

Das Cover ist perfekt. Es zeigt genau das um was es im Buch geht : eine Liebesgeschichte. Ich finde es echt toll gestaltet auch mit dem Herz , dass eine besondere Bedeutung hat.


Charktere

  • Mallory

, die sich sehr verändert hatte und es aber im Laufe des Buches immer wieder tut.

Ich habe sie gemocht , weil sie im Buch auf so viele Herausforderungen in Angriff genommen hat und zu ihren Entscheidungen steht.

  • Rider ,

der immer den Anschein machte sich nicht verändert zu haben.

Er hat so eine fürsorgliche Art , die manchmal zum Dahinschmelzen süß ist und an andern Stellen aber auch das Buch etwas in die Länge gezogen hat. Am besten fand ich seine nahezu dominante Art und seine Verlegenheit , die man ab und zu erleben durfte.

  • Rosa und Carl

, die Mallorys Pflegeltern sind. Rosa fand ich sehr überzeugend als Mutter , aber mit Carl konnte ich nicht so ganz warm werden. Diese Gespräche zwischen Mallory und ihren Eltern gehörten dazu keine Frage , aber im letzten Drittel waren sie schon fast zu viel , was die Spannung des Buches etwas senkte.

Meiner Meinung nach sind das die Hauptpersonen , die am meisten vorkommen. Es gibt natürlich auch noch Mallorys beste Freundin Ainsley , Jayden , Paige , Keira und Hector.


Schreibstil

Die Autorin findet zu jeder Stelle passende Worte. Der Schreibstil ist sehr detailliert , man bekommt über wichtige Dinge einen Eindruck , als würde man es selbst sehen. Ich fand außerdem , dass es sehr berührend geschrieben ist und an vielen Stellen hatte ich Tränen in den Augen. Nur zum Schluss hin zogen sich die Kapitel etwas , was aber denke ich am Handlungsstrang lag. Großes Lob für diese tolle Wortwahl , das war wirklich super.


Negative Punkte

Ich möchte dieses Buch wirklich nicht kritisieren , weil es viel Arbeit war wie jedes Buch. Das ist meine Meinung und ich bin mir sicher , dass jeder das etwas anders sieht.

  • Wie ich oben schon erwähnt habe , fand ich , dass das Buch zum Ende hin sich etwas gezogen hat.
  • Am Beginn des Buches fand ich es von Mallory nervig , dass sie trotz Paiges Ansagen Rider nicht ablehnte , sondern sich so zu ihm hingezogen fühlte und nicht annähernd versuchte sich zu wehren.
  • Ich fand außerdem , dass der Epilog nicht nötig gewesen wäre. Natürlich er hat nichts verdorben , aber das letzte Kapitel finde ich spricht für sich selbst.

Positive Punkte

  • Die Rückblenden aus der Vergangenheit haben mir sehr gut gefallen. Sie machen deutlich wieso Mallory solche Probleme mit dem Sprechen hat und wie sehr die Vergangenheit sie beeinflusst hat. Auch der Schreibstil hat sich vom eigentlichen des Buches unterschieden was für mich wahnsinnig wichtig ist.
  • Das Herz an den Kapitelanfängen ( und auch am Cover ) fand ich passend gewählt , weil es im Buch vorkommt und eine sehr wichtige Rolle spielt. Dieses kleine Detail fand ich so toll.
  • Der Schreibstil hat mir sooo gut gefallen , weil es mich so oft zu Tränen gerührt haben und oft zum Lächeln gebracht hat
  • Die Charaktere sind so unperfekt perfekt , dass sie es damit geschafft haben mein Herz zu erweichen und ich habe richtig mitgefühlt.
  • Das was mit Jayden passiert war für mich wahnsinnig berührend und ich fand es gut gewählt , weil damit Rider und Mallory etwas wichtiges begriffen haben.
  • Das Cover ist gut gestaltet , weil es genau das aussagt um was es im Buch geht : Eine Liebesgeschichte

Meine Meinung

Das Buch hält genau das , was es verspricht : eine tolle Liebesgeschichte mit vielen Hindernissen. Die Idee dahinter ist gut durchgedacht , weil es nichts Typisches ist wie zum Beispiel Mädchen verliebt sich in den Freund seiner besten Freundin oder so etwas in der Art. Auch die Charaktere wie das Umfeld sind einzigartig , dadurch bleibt es einem wirklich im Gedächtnis. Ich persönlich finde eine Liebesgeschichte , die mit Drama vermischt ist immer total gut und daher war es für mich schon im Vorhinein klar , dass man mit diesen Buch nichts falsch machen kann. Es war eine wirklich berührende Geschichte und die Liebesszenen waren genau so beschrieben wie sie sein sollten : nicht zu viel , aber auch nicht zu wenig. Zum Ende hin hätte man es etwas kürzen können , aber bis auf diesen Punkt ist das Buch wirklich gut.

Ich vergebe 4,5 Sternen von 5 Sternen.

Es ist wirklich tolles Buch , aber ein minimaler Funken hat gefehlt , dass es ganze fünf Sterne werden .


Fazit

Wer auf detaillierte Liebesgeschichten steht , vermischt mit Drama sollte auf alle Fälle zu diesem Buch greifen.

Die Geschichte lebt von der Spannung der Liebe , einen zweiten Handlungsstrang gibt es meiner Meinung nach nicht.

Das Buch vermittelt viele Botschaften und bleibt dank der unperfekten Charaktere und der einzigartigen Handlung im Gedächtnis.

Es berührt , lässt einem Lächeln und regt zum Nachdenken an.

Die Geschichte dringt ins Herz ein und ich kann dieses Buch zu 100 % empfehlen , da es wirklich toll ist.

Ein großes Danke , dass mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt worden ist.


Leseprobe

Ihr interessiert euch für das Buch , aber seid noch nicht überzeugt ?

Diese Leseprobe bietet mit über 40 Seiten einen Einblick in das Buch.

Ihr könnt diese Leseprobe auch downloaden und ausdrucken ;)

Leseprobe

Dieses Buch kaufen 

Ich wünsche euch tolle Lesestunden und hoffe ich konnte den ein oder anderen überzeugen ;)