Was andere Menschen Liebe nennen

05.08.2017


Wie weit würdest du für die große Liebe gehen ?


Eine mystische, bizarre Geschichte in der faszinierenden Umgebung von New York.«

(Bücher magazin)

Fakten übers Buch

- Broschiert: 416 Seiten

- Verlag: cbt (26. Juni 2017)
- Sprache: Deutsch
- Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
- Originaltitel: Invisibility

Titel und Cover

Ich persönlich finde den Titel etwas unpassender , weil Liebe in den Buch eher weniger vorkam ( genaueres unter negative Punkte ) , aber der Ansatz mit ,, Was andere Menschen '' war treffend , weil Stephen wie ausgegrenzt ist. Das Cover finde ich sehr toll mit der Skyline als Hintergrund , aber ich finde für ein Fantasybuch ist es viel zu schlicht designt und die Farben sind einfach zu natürlich und gerade bei so einem Genre sind die Covers sehr von Bedeutung ( meiner Meinung nach

Inhalt


Wie weit gehst du für die Liebe?Der 16-jährige Stephen ist unsichtbar - und zwar schon von Geburt an. Ein Fluch lastet auf ihm. Ganz allein lebt er in einem Hochhauskomplex mitten in New York City. Eines Tages zieht dort Elizabeth mit ihrer Familie ein und es passiert etwas, womit Stephen nie in seinem Leben gerechnet hätte. Elizabeth kann ihn sehen! Zwischen den beiden entspinnt sich eine Liebesgeschichte, so traumhaft schön wie der Sommer, aber gleichzeitig auch so bedrohlich wie ein nahendes Unwetter. Und dann müssen die beiden eine Entscheidung treffen, die den Unterschied zwischen Liebe und Tod bedeuten kann

Charaktere
- Stephen
Ist unsichtbar und das seit seiner Geburt. Dementsprechend ist auch sein Charakter : sehr ruhig und zurückhaltend aber sehr gewiss und mutig

- Elizabeth
Ein taffes Mädchen , dass versucht sich in einer neuen Umgebung zurechtzufinden und es alles andere als leicht hat

- Laurie
Elizabeths Bruder , der wegen einem schweren Ereignis mit seiner Familie umzog und seinen Charakter aber auf die Menschen wirken lässt mit einer leichten und geduldigen Art

Schreibstil
Ist sehr einfach gehalten , aber auch sehr locker und erleichert das flüssige Lesen umso mehr

Negative Punkte
Ich will mit diesen Punkten niemanden beleidigen und weise auch darauf hin , dass es sich hier nur um meine persönliche Meinung handelt

- Liebe zwischen Elizabeth und Stephen
Die Liebe ist der Hauptkern dieser Geschichte , aber ich persönlich finde , dass da der Fantasyteil überwogen hat. Man hat natürlich die Ereignisse von Stephen geschildert bekommen wie er Elizabeth kennengelernt hat und was er für sie empfindet aber auch danach hat mir etwas gefehlt. Ich finde es war einfach etwas zu wenig Tiefe enthalten und eher oberflächlich beschrieben.

- Hauptcharakter
Von den ersten Seiten an fand ich Elizabeth sehr unsymbathisch und übertrieben. Im Laufe des Buches mochte sie dann doch mehr , aber gerade in manchen Szenen war sie irgentwie sehr leichtsinnig und kindisch , was ich als Leser an manchen Stellen schon nervig fand.

- Titel und Cover
( siehe oben )
- Einstieg
Im ersten Drittel des Buches passiert sehr wenig und das Buch zögert sich hinaus und wird sehr langatmig. Natürlich sind EInstiege in Bücher immer sehr schwierig , aber ich fand , dass man dort etwas mehr Handlung hineinbringen hätte können.

Positive Punkte
- Idee
Ich finde die Idee hinter dem ganzen Buch wirklich toll. Das mit den Flüchen und alles drum heran war sehr gelungen und erfordert wirklich sehr viel Kreativität um so etwas in Worte fassen zu können.

- Aufbau des Buches

Abgesehen vom Einstieg fand ich den Aufbau richtig gut. Es hat sich sehr schnell gesteigert , es gab sehr viel Handlung und sehr spannende Stellen was mir wirklich gut gefallen hat.

- Schreibstil
Ich fand ihn gut , weil es auch etwas anderes und neues ist in einem Fantasy Buch einen lockeren und nahezu jugendlichen Schreibstil hineinzubringen

Meine Meinung

Ich fand den Inhalt von anfang an soo gut und wollte dieses Buch wirklich gerne lesen.
Im Nachhinein kann ich sagen , dass ich von der Idee dahinter wirklich beeindruckt bin und es mir sehr tolle Lesestunden geschenkt hat , aber manches mich auch ein wenig gestört hat.
Ich vergebe 3 von 5 Sternen

Fazit
.Allen Fantasyfans , die Lust auf etwas Neues haben kann ich dieses Buch empfehlen : es ist etwas Neues und auch gut für den Urlaub geeignet , da es im Gegensatz zu anderen Fantasybüchern keine kompliziete Vorgeschichte oder Schreibstil hat.
Aber auch alle , die Fantasy nicht besonders mögen sollten eventuell dieses Buch lesen , da es die perfekte Kombination aus Jugedbuch und Fantasy ist und es eine sehr leichte Geschichte ist , die man schnell lesen kann.

Leseprobe

Dieses Buch kaufen

Ich bedanke mich für das Rezensionsexemplar und das Lesen meiner Rezension :)